19.02.2020 Mittwoch  Welt- und Europameister in der Fläming Therme Luckenwalde erwartet

Meldeschluss des internationalen Rettungswettkampfes

Am 29.02.2020 findet in der Fläming Therme Luckenwalde die XVIII. Auflage des internationalen Rettungsvergleichswettkampfes der DLRG Stadtverband Luckenwalde e.V., der Erwin-Wendrich Pokal, statt. Der Einladung folgten prompt die Meldungen, so viele wie in keinem vorangegangenen Jahr zuvor. Nach Meldeschluss ist nun klar, dass über 200 Sportlern aus insgesamt 15 Vereinen aus dem In- und Ausland insgesamt 800 Mal an den Start gehen.

Neben den heimischen Welt-, Europa- und Juniorenmeistern starten auch eine Vielzahl an nationalen und internationalen Größen in der Therme. Zu diesen zählen unter anderem Max Tesch (Anklam), Undine Lauderwald und Fabian Ende (LV Sachsen Anhalt), Celine Poppe (Rheda-Wiedenbrück), Thorsten Laurent (Wadgassen), Wojchiech Kotowsky und Cezary Kepa (CKS Szczecin/Polen) aber auch die heimischen Erfolgsgaranten Laura Ernicke, Tami Wollanky, Kevin Lehr, Max Stern und Arne Wulf.

Der DLRG Stadtverband Luckenwalde e.V. freut sich auf spannende Wettkämpfe mit vielen Zuschauern in der Fläming Therme Luckenwalde und hofft Groß und Klein für den größten internationalen Wettkampf im Rettungsschwimmen des Landes Brandenburg zu begeistern.

Die Wettkämpfe finden am 29.02.2020 im Zeitraum von 09:30 Uhr und 16:00 Uhr statt. Abgerundet wird die Veranstaltung am Abend mit der Siegerehrung im nahegelegenen Hotel Märkischen Hof.
 

Peter Zschille
Referent für Rettungsport

Kategorie(n)
Rettungssport

Von: Peter Zschille

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Peter Zschille:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden