Aufgaben der Information und Kommunikation (IuK)

Die IuK-Referenten des Landesverbandes setzen die gemeinsam erstellten Ausbildungsvorgaben unter Berücksichtigung der landesrechtlichen Bestimmungen um, planen die Struktur der Betriebsfunknetze und sind gegenüber den Genehmigungsbehörden die fachlich verantwortlichen Ansprechpartner. Er soll im ins besonderem im Bereich der Ausbildung und der technischen Betreuung der Fernmeldemittel von IuK-Referenten in den Kreis und Ortsgruppen unterstützt.

Der DLRG stehen 3 Betriebsfunkkanäle im 2m-Band zur Verfügung, diese sind die Grundlagen für einen störungsfreien, effektiven Einsatzstellenfunkverkehr.
Hierzu gehören die Erstellung von landeseinheitlich geltenden Vorgaben für die Durchführung des Sprechfunkverkehrs auf diesen Frequenzen, die weitestgehend den entsprechenden BOS-Richtlinien entsprechen und die Einführung eines landesweit verwendbaren Rufnamenschemas.